Start einer Ariane 5

   Movies in neuem Fenster

  Bilder in neuem Fenster

Projektbeschreibung:



Der Start einer Ariane 5 diente zur Einleitung für die Animation des Testbeds der Fa. ifen im Auftrag der sam.agentur für klassische und neue medien Neu-Ulm.
Das Testbed dient zur Simulation von Galileo, dem europäischen Projekt der Satellitennavigation ähnlich dem GPS.

Recherche
Das Projekt beginnt mit der Recherche nach Daten über die Ariane 5. Abbildungen dienen als Vorlagen für das Modeling der Ariane 5, der Startrampe und für die spätere Animation des Triebwerkausstoßes. Genauso zur Erstellung der Texturen und Shader.

Modeling
Nach den Vorlagen wurden die Modelle in Nurbs- und Polygon-Geometrien und Texturen erstellt. Den fertigen Modellen wurden nun Shader zugewiesen, die die Oberflächeneigenschaften darstellen, wie z.B. Farbe, Bild, Struktur, matt, Glanz, Reflektion, Transparents usw.


Animation und FX
Nach der Fertigstellung der Modelle wurden die Vorbereitungen für die Animationen getroffen, von denen die Simulation der Triebwerke und deren Ausstoß (Feuer und Rauch) die grösste Herausforderung darstellte.
Aber auch die kleineren mussten realisiert werden.
- Das Gas, das an der Verbindung der Versorgungsleitung ausströmt.
- Das Kappen der Versorgungsleitung beim Start wurde mit Hilfe von Dynamics realisiert.
Das Verhalten der Objekten wird durch die Simulation der physikalischen Kräfte
Masse, Gravitation und Kollision definiert.
- Der Triebwerkausstoß wurde mittels Partikelanimation realisiert.
Über mehrere Emitter wurde die Anzahl, Richtung und Geschwindigkeit der Partikel festgelegt. Komplexe Shader definieren das Erscheinungsbild wie z.B. Farbe, Transparenz, Glow usw.
Über einige Eigenschaften in Verbindung mit Dynamics steuern das Verhalten wie z.B. Kollision, ob sie sich nach unten oder oben bewegen usw. Parallel dazu wurde die Animation der Starts der Ariane erstellt und mit der Partikelanimation synchronisiert.

Umgebung:
- Land
Als Umgebung diente ein vorgefertigtes Modell einer Insel, das den Erfordernissen angepasst wurde.
- Wasser
Um den Effekt am Ende der Animation zu realisieren, wurde dynamisches Wasser mit animierter Wellenbewegung erstellt,
in dem sich die aufsteigende Ariane und der Schweif spiegeln sollten.
- Himmel
Der Himmel wurde durch einen bestimmten Shader realisiert, der dei Farbe des Himmels wiedergibt, und die Wolken mit Hilfe einer prozeduralen Materials.

Licht und Schatten
Ausleuchten der Szene und Lichter für die Triebwerke.

Rendern:
Aufteilen der Szene in verschieden Renderlayer und Sequenzen.
Rendern der Layer in Einzelbilder.

Nachbearbeitung:
Montage der Layer in Compositingsoftware.
Zusammenfügen und schneiden der Sequenzen und Bilder.
Ausgabe und Komprimierung des Files in das benötigte Datenformat.

 

Kunde



ocm Messe

Branche



Kommunikation, Datenübermittlung, Raumfahrt

Projekt



Start einer Ariane 5

Leistung



Recherche Ariane 5
Modeling:
Ariane 5 und Startrampe
Animation:
Plasma aus Triebwerken
(FX: Feuer, Rauch)
Wellen vor Insel
Start Ariane 5
Kappen Versorgungsleitung
Gas an Versorgungsleitung
Rendern:
Erstellung Texturen und Shader
Ausleuchten der Szene
Rendern
Compositing:
Montage der Bilder und Ebenen
Edit:
Schnitt und Ausgabe des Movies
Komprimierung des Movies
in erforderliches Format.